I love my calendar girl

B’Elanna und Rio sollen als Calendar Girl und Poster Boy herhalten. Ich muss sagen, mein lieber Herr Gesangsverein, das Fotografieren ist ja an sich schon so eine Sache, aber Tiere zu fotografieren… Man kämpft mit dem Licht, versucht den Vorgaben der Kalendermacher entsprechend die Anwesenheit eines jeden Hintergrunds zu verhindern und dann denken die Viecher gar nicht daran, eine halbe Stunde lang ruhig an Ort und Stelle zu sitzen und gepflegt drein zu schauen. Mal ist ein Fussel im Auge, was man wegen des Teleobjektivs erst am Bildschirm entdeckt.

Ein anderes Mal macht der Hund einfach die Augen zu.

Ein Hund schiebt sich am Rand ins Bild.

Der andere Hund schiebt sich ins Bild.

Zwischenzeitliche Lockerungsübung.

Eigenmächtige Spieleinlage, außerhalb des Fokus, mit Fell lang ziehen.

Langweilig.

Dann dreht sie völlig ab.

So sah das auf geschätzten 100 Fotos aus. Meine Nerven!

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Feine Maus! abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s