Ethikseminar bei Prof. Dr. K. Atz

Der Fantasyautor Terry Pratchett schrieb in einem Sachbuch einmal, unser Denken habe sich um sehr spezifische Dinge herum entwickelt, wie vor allem: Wie komme ich an eine Mahlzeit, ohne selbst zu einer zu werden?

Hatte man, wie unsere Vorfahren, lange ist’s noch nicht her, selbst nicht viel zum Beißen, dann war auch das Verhältnis zum Haustier ein anderes.

Hund und Katze mit durchzufüttern setzte voraus, dass beide sich ihrerseits nützlich machten. Die einen versuchten der Fülle an Mäusen und Ratten Herr zu werden, die anderen erfüllten weit vielfältigere Aufgaben.

Gewandelt hat sich das zwischenzeitlich ganz eklatant. Hund und Katze nehmen primär die Rolle sozialer Partner ein. Das ist kein schlechter Deal für sie: Immer ein warmes Dach über den Kopf, immer Futter, medizinische Versorgung, weit höhere Lebenserwartung als ihre wild lebenden Artgenossen. Für einen Wolf ist mit sechs, sieben Jahren Feierabend, wenn er überhaupt so lange überlebt hat. Wann er eine Mahlzeit erbeutet, weiß er nie und wenn er krank wird, kümmert sich niemand um ihn.

Gerade weil das so ist, kann man vom Hund durchaus etwas verlangen: Er muss nicht die Wohnungseinrichtung zerstören. Er muss nicht permanent lärmen. Er muss sich nicht ständig daneben benehmen. Man muss nicht 24/7 damit beschäftigt sein, wie man es ihm noch ein wenig „schöner“ machen kann, damit er „glücklich“. Dann passt das noch immer mit der Symbiose, die sich in 15.000 Jahren entwickelt hat. Es gibt wirklich keinen Grund, den Vierbeiner zum Parasiten werden zu lassen, der alles darf und nichts muss.

Und dass wir nicht bei Walt Disney sind, dass Tiere eben Tiere sind und keine drolligen, etwas übermäßig behaarten kleinen Kinder, die auf allen Vieren gehen, daran darf immer mal erinnert werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter kreuzbube grübelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s