Opera – Die Ronde van Grimma

Ey, du fährst ja’n Tussenrad!

Bis dato unbekannter Rennradkollege unterwegs zum Kreuzbuben auf Colnago C40.

***

Vorglühen, das Motto des heutigen Ausritts vor dem morgigen Renntag , wurde von uns flugs zum Vorblühen gewandelt.

Damit waren wir nicht die einzigen Freunde der italienischen Oper bei dieser vom Bike Department Ost organisierten Ausfahrt in den mit Macht heranbrechenden Frühling.

Der kreuzbube hat aus dem Sattel kein einziges Foto geschossen und woran das lag, mag sich der eine oder andere denken…

Um es kurz zu machen, die Koordinierung von Tempo (endlich wieder Tempo….) -und im weiteren Verlauf dann auch Wegstrecke- war suboptimal. Unsere heute etwas größere Gruppe, die auch Ladies umfasste, wurde zu mehreren kleinen Grüppchen und schließlich ging die eine oder andere Sportsfreundin verloren, so dass der Blogsportvorsitzende, im südöstlichen Vorland Leipzigs kreuzend, seine Schäfchen wieder einsammeln musste.
Wir anderen, die im Gegensatz zu den weiblichen Teilnehmern über innere Navigationstauben verfügen und zielstrebig den als zweiten Pausenpunkt auserkorenen Biergarten angesteuert hatten, machten uns auf einen Rüffel gefasst, aber el jefe war gewohnt entspannt. Naja, kommt vielleicht noch…

Die Kostüme

D

Die Requisiten

Die Pause

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter kreuzbube fährt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Opera – Die Ronde van Grimma

  1. Pingback: Der Eiserne Hering, Teil 4 & 5 | Das Ausfallende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s