Kreuzbube türmt!

Folge 1, Leipzig-Lützschena

Die älteren Leser werde sich vielleicht wieder erinnern, Anfang des Jahres 2011 hatte ich von des alten Reichskanzlers Bismarck Vorliebe für Doggen erzählt – und von der Vorliebe einer dieser Doggen für das Beinkleid russischer Minister. 

Anderthalb Jahre später wird der Name des ollen Kanzlers wieder aktuell, auch wenn er selbst mich nur in Maßen (bis überhaupt nicht, vom Hering einmal abgesehen) interessiert. An dieser Stelle muss ich ein wenig ausholen. Wie ebenfalls schon erwähnt, fahre ich eher selten Rad um des reinen Radfahrens willen. Ginge es nur darum, Kilometer abzuspulen, ich begänne bald, mich zu langweilen. Meine Räder sind Fortbewegungsmittel im Alltag und dienen der Erkundung von Landschaften und Sehenswürdigkeiten.

Bismarckturm Leipzig Lützschena

Bismarckturm Leipzig Lützschena

Im Sommer diesen Jahres hat die Suche nach neuen Zielen mich auf die Bismarcktürme gestoßen. Reichlich fremd mutete es mir an, dass ein Politiker einst so verehrt wurde, dass man im In- und Ausland freiwillig hunderte von Türmen mitsamt Feuerschalen zu seinen Ehren errichtete und dies sogar noch Jahre und Jahrzehnte nach seinem Tod tat. Und dann die Studentenschaft! Begeistert von Bismarck, versuchte sie sich auf einen Tag zu einigen, an dem auf den Türmen die Feuer entzündet werden sollten. Bismarcks Geburtstag, Bismarcks Todestag, die Sonnenwende, wann sollten die Flammen zu des Kanzlers Gedenken über dem ganzen Land lodern? Die Wahl fiel schließlich auf den 01. April. Erst anschließend fiel den Kommilitonen ein, dass zu diesem Zeitpunkt ja Semesterferien waren… Nichts war es mit der einheitlichen Illumination, so dass fürderhin die Flammen an verschiedenen Tagen von den Türmen aufstiegen.

Als einer der wenigen Türme wird heute noch der hier im Bild zu sehende Turm in Leipzig-Lützschena zur Sonnenwende befeuert. Wir haben ihn vor ein paar Wochen angesteuert, zunächst schon aus der Ferne gesehen, dann unterwegs immer wieder aus den Augen verloren, weil über ein Jahrhundert hinweg der einst freistehende Turm auf drei Seiten zunehmend von Baumbestand verdeckt wurde.

Bismarckturm LützschenaNur auf einer Seite ist ein offener Platz, auf dem ab und an Konzerte stattfinden. Eine mehrere hundert Meter lange Allee führt vom Turm hinab in den Ort und man kann zwischen den Baumreihen rasant mit dem Crosser hinabsausen und in den schönen Schlosspark Lützschena eintauchen, den ich vor ein paar Tagen erst erwähnt hatte.

Bismarckturm Leipzig-LützschenaFür den Kreuzbuben setzten erste Erkundungsfahrten ein. Erleichtert wird das Sammeln der Türme durch bismarcktürme.de, wo die vermutlich verbliebenen 173 von ehedem 240 Türmen aufgelistet und beschrieben werden. Während einige der Türme die Jahrzehnte nicht überstanden haben, sollen sogar in Kamerun und Chile noch welche existieren. Man erkennt hier die Lebensaufgabe, die sich dem Pedaleur bietet und die er unmöglich alleine bewältigen kann. 

Kreuzbube türmt! wird es in loser Folge heißen. Ein halbes Dutzend Türme habe ich bereits angesteuert. Ich bin gespannt, was daraus im Laufe der Zeit wird.

Bismarckturm Lützschena

Bismarckturm Lützschena

 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter kreuzbube fährt, kreuzbube türmt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s