Outtakes, 5: Flandern

Das Rad von Stiefelriemen Bill

Das Rad von Stiefelriemen Bill

Die zweite Luft

Die zweite Luft

Mit der Nagelschere

Mit der Nagelschere

Reach out and touch faith

Reach out and touch faith

P1060010 Kopie

Reach out and touch faith, 2

Things on your chest you need to confess

Things on your chest you need to confess

hoegaarden_weissbier

Someone to hear your prayers Someone who cares

Der beste Seemann war doch ich  (Gilbert Swimberghe 1955)

Der beste Seemann war doch ich
(Gilbert Swimberghe 1955)

Selfie 1901 (Edmond van Hove, ganz links)

Selfie 1901
(Edmond van Hove, ganz links)

Hergé

Hergé

Honden

Honden

P1050905 Kopie

Konzept 1: Riesenrucksack vs Konzept 2: Packakribie

P1050969 Kopie

liefde overwint alles, 1

liefde overwint alles; 2

liefde overwint alles; 2

Schneller, billiger Sex

Schneller, billiger Sex

The Midnight Special

The Midnight Special

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter kreuzbube fährt, kreuzbubes outtakes abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Outtakes, 5: Flandern

  1. kreuzbube schreibt:

    Wie schon hervorgehoben, habe ich von unserer Reise, vor allem an den beiden ersten Tagen, aufgrund einer infektbedingten Hirninsuffizienz nicht alles mitbekommen. Da trifft es sich gut, dass mein wackerer Mitfahrer erzählt, wie es wirklich war. Man darf ja nicht alles glauben, was hier steht. Vielleicht stimmt das gar nicht immer? Doch, stimmt wohl, alles und immer. War nur Spaß.

    Ein Tag: http://prieditis.blogger.de/stories/2400338/

    Noch ein Tag: http://prieditis.blogger.de/stories/2402343/

  2. kreuzbube schreibt:

    Nach dem einen oder anderen dieser leckeren Biere würde man dann schnell alte Hits singen wie „In a gada vagina“… oder so ähnlich.

  3. kid37 schreibt:

    Dontodent oder Dentodont – das wären auch so Bezeichnungsfragen, über die man philosophieren könnte. Bein ein oder zwei dieser leckeren Biere wäre man dann schnell bei der V. dentata und wie alles mit allem zusammenhängt, wenn nur den rechten Glauben mitbringt. Ich lobe geschickt den Gastgeber und sage: schöne Fotos!

  4. carodame schreibt:

    Welcher Volksmund interessiert sich schon für korrekte Bezeichnungen(oder kennt sie gar)? Außerdem ist der verwendete Begriff richtig, weil die Vagina durch ihren abgebildeten Eingang in dieser angepriesenen Speisekunst eine sehr zentrale Präsenz aufweist. Der größere Rest ist der Rahmen. Ebenfalls essbar.

    • mark793 schreibt:

      Hihi, mit einer Antwort in der Art habe ich fest gerechnet. Bin aber noch nicht ganz überzeugt. Ist halt die Frage, ob sich der Betrachter auf die zentrale Präsenz, äh, zentriert oder eher auf das Gesamtensemble. Der Vergleich hinkt natürlich enorm, aber ob man zu einer Frontalansicht eines Schokopillermanns „Harnröhre“ sagen würde? Ich weiß ja nicht. 😉

  5. mark793 schreibt:

    Ich hätte diese Schoko-Mumus ja eher als „vulva“ denn als „vagina“ angepriesen, aber ich sehe ein, dass die korrektere Bezeichnung ist nicht immer diejenige ist, die auch besser verkauft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s