Artfahren

„Wollt ihr denn eure besten Kräfte in dieser ewigen und unnützen Bewunderung der Vergangenheit vergeuden, aus der ihr schließlich erschöpft, ärmer und geschlagen hervorgehen werdet?“ Filippo Tommaso Marinetti, Das Futuristische Manifest, Paris 1909
***

Wir müssen unbedingt mal raus aus dem 19. Jahrhundert. Die Unendliche Rundfahrt, nach wie vor unter Dampf, deckt Geschichte, Politik und Kultur während Bismarcks Lebensspanne und seinem Nachwirken nach seinem Tode hinreichend ab. Weil auch unsere eigene Lebenspanne unerfreulich kurz ist, die 69 droht und es bis dahin viel zu viel zu sehen gibt, ist Abwechslung und Vielfalt vonnöten. Und warum sich selbst beschränken und nicht alles auf einmal?

Ob Filmpremiere, Konzert, Ausstellung: kreuzbubes wetterbedingte Minderleistungen auf dem Rad gingen zuletzt mit allerlei anderen Aktivitäten einher, bei denen das Rad „nur“ als Vehikel diente. Daran lässt sich anknüpfen mit einem kleinen spin-off zur Unendlichen Rundfahrt, den ich neulich bereits andeutete. Eine Wiederholung des alten Strickmusters scheidet dabei aus. Es geht nicht darum, zielstrebig Wege zu finden, Strecken zu planen und einen vorbestimmten Ort anzusteuern. Es wird nun bald Frühling, es wird dann auch Sommer, alle Welt drängt es nach draußen, auf die Straßen und Plätze der Städte. Urban geht es zu, und durch das urbane Lebensumfeld, durch das wir uns bisweilen erstaunlich unaufmerksam bewegen, wollen wir uns auf dem Rad mit offenen Augen und offenem Geist treiben lassen. Punkte gibt es daher fortan für – Kunst. Genauer gesagt für Skulpturen. Aufgestellt im öffentlichen Raum, für Jedermann. Mitmachen ist simpel: Ihr entdeckt etwas, stellt euer Rad davor und macht ein Foto. Und dann ist es an euch herauszufinden, welcher Künstler das gemacht hat, was ihr da gerade entdeckt habt. Ein paar Zeilen für einen Kommentar, Foto an mich. Fertig.

Außerdem im Reglement: Während die Unendliche Rundfahrt das 19. Jahrhundert durchfährt, beginnen wir hier mit der klassischen Moderne. Was auch immer euch begegnet, es muss aus dem 20. Jahrhundert -oder später- stammen. Schluss mit der Gründerzeit und der Belle Epoque, es geht los mit der Avantgarde des beginnenden 20. Jahrhunderts und allem, was danach kam. Jedoch: Keine Kriegerdenkmäler, keine Friedhöfe, keine Brunnen! Keine Wandmalerei. 

Skulpturen. Dreidimensional.

Rennräder, ich will nur Rennlenker sehen. Mountainbikes in der Stadt sind untrennbar mit diesem Bild verbunden: Sattel absurd tief, breitbeinig, seitlich geknöpfte Trainingshosen, falsch herum aufgesetzte Kappe. 

Damit es etwas anschaulicher wird, fange ich gleich mal an und vergebe mir den ersten Punkt. Apropos Punkte: Wer die meisten davon am Jahresende 2016 vorzuweisen hat (ich selbst starte selbstredend außer Konkurrenz), wird von mir beschenkt. Passend zum Anlass mit einer Verbindung von Rad und Art, mit der jeder etwas anfangen kann. Ich drehe euch ja keinen Schund an! (Auch wenn ich selbstredend Kosten und Mühen scheue.)

***

Markus Lüpertz, „Beethoven“. Bronze vor dem Bildermuseum Leipzig. Lüpertz: Soldat, Fremdenlegionär, Bergarbeiter. Von der Kunsthochschule verwiesen, später Rektor eben jener Kunsthochschule. Rennradfahrer, Boxer, Erfinder seiner selbst als schöner Mann und Genie.

lüpertz_beethoven_1

lüpertz_beethoven_2

Markus Lüpertz im Interview

Zum Artfahren

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter But is it art?, kreuzbube fährt abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Artfahren

  1. traumradeln schreibt:

    Lieber Guter Bubi,
    wir haben dich für den Liebster Blog Award nominiert:
    http://traumradeln.de/2016/04/03/liebster-blog-award-2/
    Wir hoffen, die Nominierung ist ok.
    Grüße die Traumradler

  2. traumradeln schreibt:

    Eine abstraktere Version eines Baumes haben wir in Brumby bei Magdeburg entdeckt. Diese Skulptur ist von Salvador Menjibar aus dem Jahr 2005. “Korbweide” heißt dieses Werk. Erkennt ihr eine Korbweide?
    Diese “Korbweide” entstand im Auftrag des AKKU e.V.. Der Verein ist ein sozio-kultureller Verein, dessen Themen Autismus, Kunst und Kultur sind. Großartig.

    • kreuzbube schreibt:

      Der erste Punkt ist notiert! Eventuelle weitere bitte oben in der Menüleiste unter „Artfahren“ platzieren. Ich weiß, es sorgt für ein wenig Durcheinander, aber dieser Artikel hier war nur der Startschuss. Ob das Rad dort aber gut steht? Wenn ich mir das Kunstwerk so betrachte, dann scheint mir durchaus denkbar, dass die so einen Rahmen flugs mit einbauen.

  3. crispsanders schreibt:

    Wie kann ich den gefälschten Oldenburg aus Burgsolms hier unterbringen?

    • kreuzbube schreibt:

      Kunst und Rad bitte jeweils hier in Kommentar unterbringen:

      https://guterbubi.wordpress.com/artfahren/

      Der Artikel war nur der Start und wird wie alle Artikel nach unten durchgereicht.

      Foto kann an mich geschickt werden, ich füge es dann ein. Oder selbst auf eigenen Server legen und einfach die URL des jpg in den Kommentar kopieren. Das Foto erscheint dann.

  4. randonneurdidier schreibt:

    Der Lüpertz und das De Rosa sehen schon mal unverschämt gut aus. Da bin ich gespannt, wie und wer das toppt.

    • kreuzbube schreibt:

      Als Aufmacher ist der Leipziger Lüpertz in der Tat ein schönes Ding. Aber wir werden bestimmt noch weitere sehenswerte Entdeckungen bewundern dürfen. Vor allem Gelsenkirchen wäre eine Reise wert. Da steht Lüpertz „Herkules“ 18 Meter groß hoch oben auf dem Fördersturm der Zeche Nordstern. Ob jedoch die Kombination mit de Rosa gelingen wird?

  5. crispsanders schreibt:

    dabei!

    allerdings nur mit Rädern aus dem 20.Jhdt . . .

    • kreuzbube schreibt:

      Womit auch immer. Das 20. Jahrhundert kannte auch seinen konservativen Traditionalismus bis hin zum Antimodernismus. Jede Spielart war vertreten und darf deshalb hier ihren Raum finden.
      Auch hinsichtlich der aufzufindenden Kunst gibt’s hier keine Beschränkungen. Kein gut, kein schlecht und bis hin zum sozialistischen Realismus oder Überbleibseln aus der Zeit des 3. Reiches.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s