★ The Nova Is Over

It’s safe out there
And now you’re everywhere

Just like the skies
Brendan’s Death Song, Red Hot Chili Peppers

***

Der Gute Bubi war der Namensgeber und in der Anfangszeit der Inhalt dieses Blogs. Ohne ihn gibt es diesen Blog nicht mehr.

Ein zweites Leben lernen in 50 Folgen. Das war das ursprüngliche Konzept. Zuerst andernorts, dann hier. Das Radfahren war zunächst nur Lückenfüller, Episoden, die ich zwischen die Episoden schob. Hat man es mit ernsten Problemen zu tun (und ein aggressiver, bissiger Notfallhund ohne jedes Sozialverhalten ist ein ernstes Problem), dann ist es die schlechteste Idee, sich nur noch mit dem Problem zu beschäftigen. Keinem der Beteiligten geht es dadurch besser und das Problem wird auf diese Weise auch nicht kleiner.

Rio hatte nach einem misslungenen Start in sein Dasein ein gutes, zweites Leben. Acht Jahre hat er mit uns verbracht. Ich hätte ihm gewünscht, dass es noch etwas länger andauert. Das war ihm nicht vergönnt und auch uns war es nicht vergönnt, dieses eine Mal nicht die Entscheidung treffen zu müssen, bei der man nach all Jahren und den vielen Tieren nie eine Routine entwickelt.

Zwischen all dem und darüber hinaus also das Rad, mit all seinen Folgeerscheinungen und -beschäftigungen, sogar in viel mehr als 50 Folgen. Gleichwohl sollte das hier nie eine daily soap werden, in der ich die Welt an meinen Alltäglichkeiten teilhaben lasse. Das langweilt die Leute, außer vielleicht jene, die sowieso zu viel Langeweile haben, und es langweilt auch mich. Und ich mag mich nicht wiederholen. Wenn ich selbst nicht mehr gespannt bin auf das, was ich wohl als nächstes sagen werde, dann wird es Zeit für Veränderungen. The times, they are a changing. Blog-Stop.

Es war schön und ich freue mich bis heute über jeden, der mich hier im Laufe der Jahre einmal besucht hat. Den einen oder anderen werde ich wiedersehen, ich bin ja nicht aus der Welt. Ein Hintertürchen jedoch bleibt: Der Ausgang der Unendlichen Rundfahrt ist noch immer offen. Ein letzter Turm, dass wäre die beste Art, die Karriere zu beenden. 2017, Abschiedstournee Kreuzbube.

Gute Fahrt!

tecnosrio

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus dem neuen Leben eines Taugenichts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu ★ The Nova Is Over

  1. kid37 schreibt:

    Ach herrje. Jetzt habe ich wirklich Ewigkeiten nicht mehr reingeschaut. Und dann lese ich so was hier. Das ist in jeder Hinsicht traurig. Sehr schade. Ich habe die Geschichten immer gerne gelesen, auch wenn ich weder (mangels eigener) den ganz großen Bezug zu Hunden habe, noch – als Landpartie-Radler – zum Rennradfahren (mangels eigener). Langweilig fand ich das nicht, man geht ja die Etappen mit, wenn auch, wie jetzt in meinem Fall, mit dem ein oder anderen Aussetzer. Ich hoffe doch, ab und an wieder was zu hören. Vielleicht zu einem anderen Thema.

    • kreuzbube schreibt:

      Zu einem anderen Thema… ich schüttle die doch nicht aus dem Ärmel. Mein Pulver ist verschossen. Ich habe 5-Jahres-Zyklen, in denen ich mich intensiver mit Dingen beschäftige und das auch auf die eine oder andere Weise umsetze, ob in Print, digital oder ganz real. Aber irgendwann habe ich das Thema für mich erschöpft und dann kippt das sehr schnell und ich mag einfach keine Worte mehr dazu verlieren. Neue Themen? Ich könnte mich zum Knorpelfischfachman fortbilden… In 2016 ist Musik wieder mehr zum Thema geworden, bis hin zur Wiederentdeckung der eigenen Lärmerzeugung. Das jedoch, und da gibt es kein Vertun, werde ich mit Sicherheit der Welt nicht offenbaren… 🙂

  2. Takeshi schreibt:

    Hallo Kreuzbube, es ist so schade, dass das hier endet. Ich habe sehr gern mitgelesen. Deine Überschriften fand ich so oft einmalig, und die Idee der Unendlichen Rundfahrt sowieso. Sehr ungern verzichte ich auf Deine Texte. Vielen Dank fürs Schreiben und alles Gute!

    • kreuzbube schreibt:

      Schön, dass Du eine schöne Zeit hier hattest!
      Texte fliegen mir zu, wenn ich ganz in der Sache drin bin. Halbherzig kann ich das nicht und reine Pflichtübungen wollte ich euch schon gar nicht zumuten. Zudem hatte ich zuletzt Einiges um die Ohren und wollte abends und am Wochenende alles, nur nicht noch mehr Stunden auf einen Monitor schauen. Kurz, es kommt vieles zusammen und derzeit fühlt es sich nicht danach an, als würde ich mich dem Bloggen noch einmal nähern. Es hat seine Zeit gehabt wie andere Dinge in bestimmten Lebensphasen. Aber wer weiß schon, was die Zukunft bringt?

  3. Rebekka. schreibt:

    Oh! Oh.
    … puh.

    Alles Gute euch verbliebenen!
    Liebe Grüße vom Ex-rebhuhn.

    • kreuzbube schreibt:

      Die Reihen lichten sich leider. Man muss sich das gut überlegen mit den Viechern. Menschen leben ja meist -zum Glück- recht lang. Die Tiere überlebt man schneller als einem das lieb ist – und wieder und wieder.

  4. mifasola schreibt:

    Vor kurzem hatte ich mich noch gefreut, Rio auf einem der Usedom-Bilder zu sehen – run free, guter Bubi.

    • kreuzbube schreibt:

      Ich habe da auch nicht mal ansatzweise gedacht, dass es plötzlich mit ihm zu Ende gehen könnte. Der Rio war für sein Alter ja noch sehr fidel, kein bisschen gebrechlich und alt wirkend. Ich hätte ihm ohne Weiteres noch zwei Jahre gegeben. Dann hatte er eine Magendrehung und ein Tumor in der Lunge wurde auf den Röntgenaufnahmen diagnostiziert…

      • mifasola schreibt:

        Oh. Schade. Aber so war Rio – schlimm und schön zugleich – fidel bis zum letzten Tag.

  5. Twobeers schreibt:

    Auch wenn Rio Dich nicht mehr jeden Morgen begrüßt und auch sonst nicht alles perfekt läuft, ich hoffe, Du lässt uns weiter mit einigen Zeilen teilhaben. Es kommen auf jeden Fall wieder bessere Zeiten!

    • kreuzbube schreibt:

      Es ist weniger eine Frage der besseren oder schlechteren Zeiten. Der Großteil des kulturellen Schaffens stammt ja aus Phasen, die aus Sicht der Schaffenden eher schlecht waren. Es hängt vielmehr von Inspiration ab. Das Leben ist vielfältig und es gibt so vieles, mit dem ich mich beschäftigen könnte. Der Blog hat nun einige Jahre auf dem Buckel. Vorher habe ich andere Sachen gemacht, mal ein paar Jahre dies, mal ein paar Jahres das. Mal für ein Magazin, mal in Buchform, mal etwas ganz ohne Worte. Irgendwann erschöpfen sich die Dinge und andere erscheinen mir reizvoller. Manchmal erschöpfen sie sich, ohne dass gleich andere an ihre Stelle treten. Aber ich kann ja nun schlecht mit solchen Sachen anfangen wie „Kennt ihr schon die neue Campagnolo Potenza?“ oder „Aufbauthread: Passt an dieses Rad ein weißes Lenkerband?“, nur um das hier künstlich am Leben zu halten.

  6. kelef schreibt:

    ach, der gute bubi – die geschichten über ihn haben mich immer sehr berührt, mit so viel liebe und verstand und selbstkritik geschrieben, und die wunderbaren fotos und videos dazu. wie immer in solchen fällen: sie fehlen, diese haarigen ungeheuer, und so bleibt das auch, egal wie lange es her ist. geht mir mit den meinigen nicht anders.

    • kreuzbube schreibt:

      Im Nachhinein kann ich kaum glauben, wie viel Zeit und Energie wir in den Guten Bubi gesteckt haben. Nun bin ich acht Jahre älter, weiß vieles mehr – und weiß nicht, ob ich das noch einmal wiederholen könnte. Derzeit bin ich ganz froh darum, dass Lana so fröhlich und unkompliziert ist. Das Gewicht, das dieser große Rüde einbrachte, fehlt dennoch.

  7. randonneurdidier schreibt:

    dem Guten Bubi würde das Bild mit euch beiden sicher sehr gut gefallen. Lebensfreude und Freundschaft. Möge es dem Burschen gut gehen, von wo auch immer er uns jetzt zuschaut. Dir ein großes Danke für die Geschichten, die Ideen, von der „Unendlichen“ bis zum Artfahren. Und zur Unendlichen füge ich auch meinen letzten Beitrag zum Jahresende hinzu:
    Einen Bismarck-Zufallsturm. Gesehen in Klein-Mutz bei Zehdenick https://randonneurdidier.files.wordpress.com/2016/12/p1070154.jpg?w=748

    bleib munter, neugierig und lebensfroh

    all the best

    Dietmar

  8. crispsanders schreibt:

    bald beginnt ein neues Jahr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s